Der Fußballer


Roman Trompeter verliert keine Worte. Wenn er dann doch etwas sagt, hat das meistens umso mehr Gewicht. Seit 2014 ist er als Teilnehmer dabei, da war er 13 Jahre alt. Seit 2018 ist der junge Mann mit der Locken-Frisur (sein Markenzeichen) Teil des Leiter-Teams. Hier ist er zuständig für die Einteilung von Küchendienst und Nachtwachen und deshalb im ständigen Kontakt mit den Kindern. Seine Pflichten als Organisator erfüllt er zwar gern, aber noch lange nicht so gern, wie seine liebste Beschäftigung im Zeltlager: Fußball. Beim Leiter-Teili-Kick, beim Fußballturnier und während der Programmpausen hat Roman dafür reichlich Gelegenheit – und zahlreiche Mitstreiter. Auch im Rest seines Lebens definiert sich der sportliche, stille Schüler vor allem über seine Künste mit dem Ball.

Die Leidenschaft für das Eckige und das Runde wird nur gebrochen durch Ruhepausen im Schatten, auf seinem Feldbett und die abendliche Runde am Lagerfeuer. Wenn das Mittagessen aus Currywurst bestand und die Gruppe „Country Roads“ schmettert, ist Roman zufrieden. Bloß blöd, dass die Sommerfreizeit schon nach zwei Wochen zu Ende ist…

 

Wer mit Roman einmal über den Zeltlager-Fußballplatz bolzen will, muss sich nur zum nächsten Zeltlager anmelden.