Der Erfahrene


Finn Pechmann ist den meisten Zeltlager-Freunden ein Begriff. Seit 2014 ist er als Teilnehmer mit dabei, da war er noch nicht mal neun Jahre alt. Denn wer einen großen Bruder dabei hat, der darf etwas früher einsteigen, als die anderen.

Seit dem Jahr 2022 ist „Finnski“ oder „klein Pechi“ nun im Leiterteam und sammelt an der Seite seines Bruders Jan Pechmann und der anderen Leitern weitere Zeltlager-Erfahrung.

Und wer ein paar Zeltlager-Jahre auf dem Buckel hat, der weiß schließlich auch, dass das Stadtspiel grundsätzlich an einem Sonntag durchgeführt wird. Weil da die Läden geschlossen haben. Ganz klar. Klein Pechi wurde aber in all seinen Teilnehmer-Jahren noch kein einziges Mal am Sonntag ins Dorf geschickt, denn die Sonntag-Legende ist reine Erfindung.

Was der blonde Schüler noch so mag? Seine große Kollektion an Zeltlager-Shirts, Nachtwachen und das Lager verteidigen und natürlich die Angreifer auch erwischen. Selbst wenn die Nacht kurz war, freut sich Finn immer auf die Sportspiele, bei denen er häufig eine Platzierung unter den ersten Drei erhält.

Der Hobby-Handballer liebt neben dem Stadtspiel das Waldspiel Mexico City, schmettert am Lagerfeuer „Angels“ von Robbie Williams und schaufelt sich eine Extra-Portion Gulasch mit Knödeln rein. Übrigens soll Finn einmal mehr als acht Maultaschen hintereinander verdrückt haben, aber vielleicht ist das ja auch nur eine Legende.

 

Wer einmal mit Finn die Angreifer erwischen will, muss sich nur zum nächsten Zeltlager anmelden!