Der Junge für alles


2010 schnupperte Jenin Gerlach zum ersten Mal Zeltlager-Luft. Und sie roch gut, denn er ist (mit kleineren Unterbrechungen) dabei geblieben. Seit 2016 ist Jenin nun Teil des Leiterteams und übernimmt alle Aufgaben, die anstehen. Fotografieren, Organisieren oder schwere Kisten schleppen. Eines seiner Lieblingsspiele ist die Lager-Olympiade, bei der sich die Jungen in verschiedenen sportlichen Disziplinen an einander messen. Der fast zwei Meter messende junge Mann muss aber nicht nur arbeiten. Er darf sich auch in seinem Klappstuhl ausruhen – und sich am leckeren Zeltlageressen stärken. Bei seinen liebsten Mahlzeiten schwankt er zwischen Kässpätzle und Maultaschen, wie jeder echte Schwabe.

 

Kaum zu sehen ist der Mechatronik Student ohne seine Tarnhose. Nicht an der Uni, sondern auf dem Zeltplatz versteht sich. Und wer ihm eine Freude machen möchte, der schmettert sein Lieblingslied „Bolle reiste jüngst zu Pfingsten“ am Lagerfeuer mit ihm. Meistens klingt das eher laut statt schön.

 

Wer einmal mit Jenin laut „Bolle“ singen möchte, der muss sich nur zum nächsten Zeltlager anmelden!